Sonntag, 25. November 2012

Ausnahmsweise mal nicht

... am ersten Sonnabend im Monat, sondern schon eine Woche vorher trafen wir uns zu unserem monatlichen Termin. Doch bevor die Nähmaschinen ihren Dienst antreten konnten, diskutierten wir das Ergebnis der Abstimmung zu den kommenden Themen. Unzufrieden mit dem "Durchrasen" durch die bisherigen Themen, wurde ein neues Konzept beschlossen. Neue Themen wollen wir auch zukünftig nacheinander abarbeiten, uns dabei aber auch von mehreren Seiten diesem Thema nähern und dem jeweiligen Thema mehr Raum geben. Vorgeschlagen waren zum Beispiel die Themen Ovale, Farben, Zenquilting, Künstlerquilts, Fensterblick oder Straße. Nun, beginnen werden wir im Januar mit den Künstlerquilts. Also heißt es nun, sich einen Künstler auszusuchen und Material sammeln. Ich freue mich schon sehr darauf ;-)).

Dann ging es Quilts bestaunen. Wir hatten unsere "Grüne Bänder" mitgebracht und erfreuten uns noch ein Mal an den Arbeiten, die zwar dasselbe Maß und dasselbe Thema hatten, ansonsten aber so unterschiedlich waren, wir es eben nur sein kann. Zu jedem Quilt habe ich auch noch ein Detailfoto gemacht. Manche Fotos wollten allerdings nicht hochkant rauskommen. Doch das tut den Quilts keinen Abbruch, glaube ich. Viel Spaß beim Ansehen.
 
Angelika hat verschiedene Materialien aufgefilzt und mit einer tollen Quiltarbeit das Band über den Quilt "gezogen".


Franziska hat mehrere grüne Stoffe in einer unregelmäßigen Linie unter einen blauen Stoff gelegt und noch verschiedene Details über die blaue Fläche verteilt.


 
Heike hat ihrer Begeisterung über die Quilts von Alicia Merrit in ihrem Quilt einen wundervollen Ausdruck verleihen können.


 
Maria hat gleich zwei Bänder gearbeitet. Im ersten hat Stoffe verschiedenster Qualitäten in unregelmäßigen Formen zusammengenäht und die einzelnen Flächen unterschiedlich gequiltet.

 
 
Im zweiten setzte sie ein teilweise anderes Konzept um. Zum Einen sind es Log Cabin Blöcke, die sie in unregelmäßigen Formen arbeitete. Dazwischen setzte sie zum Anderen unregelmäßige Streifen, die aus mehreren Stoffstücken zusammengesetzt sind. 
 



Petra setzte grüne Stoffstücke unregelmäßig zusammen und unterbrach diese Fläche mit einigen roten Flecken. Ein Fluß schlängelt sich durch die Landschaft und die Quiltlinien an den Seitenrändern symbolisieren Furchen.

 
 
Auch Regina hat zwei Bänder angefertigt. Grüne Streifen unterschiedlicher Breite ergaben ein Band, das in unregelmäßiger Breite zwischen den weißen Stoff genäht wurde. Die Quiltlinien setzen die Nähte fort und werden an einigen Stellen durch Perlen noch hervorgehoben.
 
 
 
Auch Reginas zweiter Quilt folgt einem anderem Herangehen. Hier wurden unregelmäßige grüne Rechtecke in loser Reihenfolge unversäumt aufgenäht. Kleine Hingucker sind die roten Hervorhebungen und die Quiltarbeit.
 
 
 
 
Uta gab dem Grafischen den Vorzug. Jeweils ein Dreieck, ein Kreis und ein Quadrat wurden im Wechsel mit je einer gelben und grünen Hälfte zusammengenäht und dann appliziert. Die inneren Flächen der Formen sind durch Handquilten hervorgehoben. Inspiriert wurde sie von einer Arbeit der Weberin Ulrike Drasdo.
 
 
 
 
Zwei Bänder (bzw. deren Näherinnen) fehlten gestern. Sie werden, so sie vorliegen, nachgereicht.
 
"Das grüne Band" war übrigens eine gemeinsame Aktion unserer Gruppe "QuilThuer", die seit September 2011  lief. Dabei waren das Thema und die festgelegte Größe von 30 cm x 120 cm die einzigen Eckdaten. Ob nun Quer- oder Hochformat, das blieb jeder Quilterin überlassen. Zwischenzeitlich sind sie im Juni mit nach Gera gereist, als wir die Gruppe dort besuchten.
 
Andere Gemeinschaftsarbeiten sind noch in der Endfertigung ;-)). Uns wird also nicht langweilig. Seid gespannt auf weitere Nachrichten.
 
ArteP

Mittwoch, 14. November 2012

 
Hurra, Hurra mit Hilfe von Regina konnte ich mich auch bei uns anmelden!!!! Das Foto zeigt Arbeiten unserer Gruppe  vom Dezember 2011, die für den Kindergarten in Büßleben angefertgt wurden (Schlummerkissen ) liebe Grüße von DA.




 

Donnerstag, 8. November 2012

Ich habe es geschafft!!!

Hallo alle Miteinander,
Ich bin ganz happy, dass ich den Weg hierher gefunden habe und sogar was schreiben kann.


Ich zeige euch ein paar Fotos unserer letzten Ausstellung "Quilts im Garten" in Crawinkel als Nachtrag und als Vorschau für das Jahr 2013. Ja, es wird im kommenden Sommer wieder eine Ausstellung geben, an einem Sonnabend im Juli. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Grüße von RELA